In der heutigen Wirtschaft haben mehr Menschen es als vorteilhaft empfunden, einen Großteil ihrer Bauarbeiten selbst durchzuführen, wenn es um ihr Haus geht. Aber auch wenn sie nicht selbst bauen, ist es oft besser, die Arbeiten zu überwachen, die täglich durchgeführt werden. Dies gilt insbesondere, wenn es um die rechtliche Seite der Dinge geht, und wenn dies der Fall ist, kann es an der Zeit sein, einen Anwalt für Bauwesen einzuschalten. Dieser Artikel wird auf ein paar der häufigsten Fälle, in denen mit einem Bau-Anwalt wird Ihnen große Vorteile berühren.

Erstens, jede Form von Bau, die Sie tun, einschließlich Graben von Rohrleitungen und Fundamente, wird unter der zivilen Ägide des Baurechts fallen. Dieses Gesetz ist sehr spezifisch, wenn es darum geht, wie tief Sie beispielsweise graben und wie hoch Sie bauen dürfen. Auch dies wird durch das Gebiet bestimmt, in dem gebaut werden soll. Das Baurecht ist in Gewerbe-, Wohn- und halbgewerblichen (gemischten) Zonen sowie in verschiedenen Städten und Landkreisen sehr unterschiedlich. Aufgrund der Komplexität dieser grundlegenden Frage ist ein Anwalt für Baurecht sehr zu empfehlen.

Der Grund dafür ist, dass ein Bauanwalt alle richtigen und zweckmäßigsten Wege kennt, um Genehmigungen zu erhalten und die Zeit eines Inspektors vor Ort zu gewinnen, um nur einige klebrige bürokratische Instanzen zu nennen. Dieses letzte Thema, Inspektoren, ist sehr wichtig, da es eine begrenzte Anzahl von Inspektoren für jeden Bezirk oder jede Gemeinde gibt, und bis diese eintreffen, um ihre Inspektion durchzuführen und Sie für die nächste Bauphase zu zertifizieren, müssen alle Bauarbeiten eingestellt werden.

Nehmen wir weiter an, Sie haben Bauunternehmer beauftragt, Ihr Gebäude für Sie zu bauen. Es gibt zahlreiche Klauseln, die Sie vielleicht nicht in Ihren Vertrag aufnehmen, und andere, die der Bauanwalt der Bauunternehmer aufnehmen wird, und die sich für Sie als Fallstricke erweisen können, wenn Sie sie nicht kennen. (Dazu gehören z.B. Klauseln, die den Bauunternehmern bestimmte langwierige – und für Sie kostspielige – Verzögerungen erlauben, unfaire Überstundenzuschläge, und dass die Bauunternehmer für bestimmte Fehler, die sie begehen, nicht verantwortlich sind – was für Sie eine juristische Katastrophe bedeuten würde). Arbeitsrecht Berlin

Ein noch ernsteres Problem wäre, wenn der Auftragnehmer oder Subunternehmer Sie verklagt, aus welchem Grund auch immer. Dies ist bei einer prinzipienlosen Minderheit von Auftragnehmern üblich, die Sie verklagen, wenn sie selbst damit rechnen, verklagt zu werden, in der Hoffnung, dass sie Sie davon abschrecken können, ihnen eine rechtliche Entschädigung aufzuerlegen. Um die Sache noch schlimmer zu machen, können sie für eine Arbeit, die sie verpfuscht haben und für die Sie sich weigern zu zahlen, tatsächlich ein Pfandrecht auf Ihr Haus setzen. Ein Anwalt für Bauwesen wird die meisten unehrlichen Bauunternehmer davon abhalten, solche zwielichtigen Aktionen überhaupt in Erwägung zu ziehen.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Fallstricke beim Bauen, sei es von Grund auf, bei der Instandhaltung oder bei Umbauten. Nichtsdestotrotz gibt es keinen Grund, solche Bauvorhaben zu fürchten oder aufzuschieben. Einfach gesagt, angstbasierte Entscheidungen werden Sie nirgendwo hinbringen, während ein Bauanwalt Ihr Haus auf die Karte setzen wird. Rechtsanwälte Dr. Breuer

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *